Frühjahrsputz Ausmisten / Entrümpeln Teil II

Frühjahrsputz / Entrümpeln für Seele und Geist Teil II - Der Gruselkeller -Keller des Grauens

Coaching Energetik 19 04 24

vorgestern wollte ich noch was posten zum Thema entrümpeln.

Keller und so..

und ne kürzere Anleitung...

und dann dachte ich: ne. Bevor ich hier jetzt mich hinsetze und was poste, will ich erstmals selber wieder ins TUN kommen.

Du musst wissen: in meinem Keller stehen immer noch unzählige Kisten voller Playmobil herum.
Es ist unglaublich, wie viel Zeug sich da angesammelt hat.
Und ja, die Häuser und Bauteile brauchen auch enorm viel Platz.

Und der Kleinkram an Sächelchen (Früchte, Geschirr, Decko, und all das Kleinzeug ) wirkt enorm unübersichtlich (ich warte schon lange auf die Erfindung eines „Playmobil- aufräum- und- sortier- Roboters".. dass sowas noch nicht erfunden worden ist, erstaunt mich... stell dir vor, wie einfacher das Mutterleben/Elrernleben wäre, wenn man abends einfach diesen Playmo - oder anderes Spielzeug-aufräum-und - sortier- Roboter zu Hilfe nehmen könnte.. der wäre programmiert auf „Früchte, Lebensmittel, Badezimmerzubehör, Stühle, Tische, Besteck, Geschirr“ usw. usf.. und würde exakt genau alles einsaugen, sortieren und in dafür vorgesehene Behälter kippen... oh man. Das wär GGEEEENIAAL, oder?!)

weil: iwie bin ich gefühlt schon ewig und immer wieder mal am aussortieren.. und komm doch nicht so recht weiter..

es ist wirklich alles soooo krass durcheinander gemixt... buh.
Kisten voller Bauteile für die Häuser, Kisten mit Kleinkram Zubehör..oh man.. ja. Wahnsinn..
(und jetzt aber mit gutem Beispiel voran : sofort Gedanken umkehren: statt jammern „Oh man ist das viiiel!!! erinner mich ans „JA SAGEN ZU ALLEM WAS IST“: und ich steuer meine Gedanken in eine fröhlichere Richtung: Wow ja. Es IST viel! wow. Enorm und eigentlich ja mega krass toll, dass wir so vieles für unser Kind und seine Freunde haben anschaffen können. Und wie viel Spass die immer hatten mit Häuser einrichten umgestalteten und spielen.. wow. Ja .. das Playmobil, das jetzt so lieblos in den Kisten daher vegetiert hatte echt schon frohere Zeiten- es hat jal GELEBT.... es wurde jahrelang bespielt und es wurde geliebt und benutzt und gebraucht.... wow. Ja damit sind ja wirklich sooo viele schöne Erinnerungen verbunden.. also – los geht’s...


Bevor ich jetzt wieder große Worte schwinge, mache ich mich selbst ans Werk..

ist ja eh meine Mission und Aufgabe, wenn ich als Coach und Beraterin, Begleiterin tätig sein will, alles was ich predige auch selbst zu leben :)

und so komm ich zu Tipp Nummer 1.

Wenn dein Keller überquillt oder du vor einer andern Aufgabe stehst, die dir echt zuwider ist, dann beginn langsam.


Du musst nicht den ganzen Keller an einem Tag aufgeräumt haben! :

stell dir den Wecker und nimm dir einfach mal nur 15 Minuten Zeit.
Und tu das täglich
(dies gilt für jegliche anderen Aufgaben auch und für dein Leben sowieso. Denk immer dran;)

beginn langsam. Du musst nicht dein ganzes leben an EINEM Tag aufgeräumt haben.. wir machen step by step und das wichtigste zuerst..

also stell deinen Wecker auf 15 Minuten und beginn einfach mal :

und du wirst sehen: plötzlich geht’s wie von selbst und du kannst kaum mehr aufhören..
(MIR ging es vorgestern jedenfalls so: ich stellte mir den Wecker auf 30 Minuten... zack waren die rum. die fühlten sich sogar an als wären es nur 5 Minuten gewesen... ja die Zeit ist ein seltsames Phänomen..
. und so hab ich gleich nochmal 30 Minuten angehängt.
Gestern dann weiter gemacht, insgesamt wieder 1 stunde..

ja. Manchmal muss man den Schweinehund in sich überwinden.
Und wenn man sich leichte , machbare aufgaben stellt und nicht den ganzen Berg auf einmal erklimmen will, dann klappt das auch ganz gut.

Ich bin jedenfalls in Flow gekommen. (ja ich gebe zu:aussortieren mach ich ja prinzipiell tatsächlich sehr gerne. Ich empfinde es sogar als meditativ.. WENN ich denn mal dran bin.. probier aus.. und achte auch hier auf deine Gedanken.. sind sie von Stress geprägt und „Oh nee, soooo viel ! „ oder kannst du sie umleiten und Spas daran haben, jede Kiste, die du ausgeräumt hast soll gefeiert werden! Klopf dir auf die Schulter, für jedes Teil, das du neu aus - und einsortiert hast.. ja feier dich!! sei stolz auf dich und freu Dich über jedes einzelne Ding, das du in der Hand gehabt und jetzt neu einsortiert hast..
Die Freude wird sich vermehren und die Motivation wird stärker.

Ja, kultiviere die Freude..so ziehst du mehr davon an (Gesetz der Anziehung. Fokus, macht der Gedanken und so)


für Keller empfehle ich dir:

Mach dir Kisten bereit

eine für :
* weitergeben (Sozialkaufhaus, 2nd Hand oder auf die strasse „gratis zum mitnehmen“

* eine was du vielleicht selbst noch verkaufen willst auf Ebay oder so

* eine für zur Entsorgung / in Müll

* eine für : aufbewahren


und dann beginn einfach mal eine Kiste nach der andern durchzuschauen.

Schwelge von mir aus in Erinnerungen, falls welche auftauchen. Bedank dich für die Zeiten und Erinnerungen, die diese Dinge jetzt in dir nochmal wecken. Und dann verteil sie in die dafür vorgesehenen Kisten...

und so machst du jetzt täglich 15 Minuten.. du wirst sehen, dein Keller ist schneller aufgeräumt als du dachtest.

 

Und vielleicht kommst du auch in eine Art meditativen Flow dabei...

und plötzlich kommen neue Gedanken, neue Ideen...

MIR geht es jedenfalls so.. wenn ich dran bin, dann entsteht plötzlich was Neues in meinem Kopf und in mir.. neue Gedanken tauchen auf, neue Möglichkeiten, neue Ideen...Möglichkeiten und Ideen auf die ich vorher nie drauf gekommen wäre..

nicht nur in Bezug auf die Kisten ,sondern auf mein ganzes Leben...

probiers mal aus und lass hören

ausmisten in Materiellem mistet automatisch auch Seelisches aus. Versprochen. Magic! 

Miste mit Freude aus, schick trübe Gedanken weg. Halte dich an den schönen Erinnerungen und halte Dich nicht zu lange in den trüben auf... (die kannst du erstmals wegschieben.. und später vielleicht dann bei der Trauerweide nochmal kommen lassen fühlen lassen zulassen , sie betrauern und verabschieden)

Lass Erinnerungen auftauchen , bedanke dich bei allen und verabschiede sie.

Blick erleichtert im wahrsten Sinne des Wortes in deine Gegenwart und Zukunft..

es zahlt sich aus. Das Gefühl der Erleichterung wird sich auf allen ebenen deines Seins ausbreiten.

Viel Spas beim entrümpeln

Und wenn du eine Begleitung von mir möchtest, melde Dich gerne. Ich gebe dir gern weitere hilfreiche Tipps in Sachen entsorgen und ausmisten, aussortieren und ich kann dich auch auf seelischer ebene energetisch unterstützen, und da mal schauen, was sich da so entrümpeln und ausmisten und neu sortieren lässt aus der ferne während meiner Energiearbeit an dir und auf einer meiner „heilsamen Seelenreisen“.

Alles liebe, und auf geht’s. Packen wir s an.

Deine Luna
RitaLuna

Erstelle deine eigene Website mit Webador