LunaRita ganzheitliche Begleitung für Mensch und Tier * Energiearbeit * Coaching  * Tierkommunikation

Fremdenergien Blockaden Trennen - Wallnussbaum - eine *heilsameSeelenreise*

15.04.2024 * heilsameSeelenreise*

Wallnussbaum / Fremdenergie Blockaden und Verbindungen trennen/ alte Geschichten

Auszug aus einer meiner heilsamen Seelenreise ( die Folgereise mit derselben Kundin, mit dem Thema Frühlingsmüdigkeit / Trauer / diesmal hatte sie kein spezielles Anliegen, sondern bat einfach nur um eine „heilsameSeelenreise“ für s allgemeine Wohbefinden)

  *****************

 

 im Hintergrund läuft heute für dich sanfte Kronenchakra Meditationsmusik. Die Schriftfarbe will in braunem Erdton sein. Als Ausgleich zur Kronenchakra Musik.. ( es ist immer wichtig, wenn wir uns um s Kronenchakra kümmern, auch die Erdung / Das Wurzelchakra und die Wurzeln nicht zu vergessen – grad Leute wie „wir“ es sind mit diesem Draht nach oben dürfen uns immer gerne wieder gut mit der Erde verbinden und erden, Standhaftigkeit und Halt auch nach unten, zur Mutter Erde stärken.) und schon geht’s los;

 

********************************

Hallo meine Liebe,

heute sitzt Du auf einem Weißen Pferd. Ich sehe dich weit hinten am Horizont langsam auf mich zureiten. So edel und königlich siehst du aus auf diesem wunderschönen Pferdewesen. Du trägst wieder ein helles Gewand mit goldenen Stickereien und kleinen perlen . Es umschmeichelt dich schön und sanft. du bist von goldgelbem Lichtschimmer umgeben. So wunderschön sieht das aus, wie ihr zwei da wie heilige Wesen über die Wiese auf mich zukommt. Das Pferd wirkt auch sehr edel, adelig, anmutig und elegant. Langsam und sanft bewegt es sich vorwärts. Stolz und Wunderschön seht ihr aus.

(und die Schriftfarbe will jetzt doch nicht mehr braun sein. Das Braun hat wohl schon seine Wirkung getan..es darf kräftiger werden.. orange rot... für die unteren Chakren... ) ihr trabt gemächlich auf mich zu – von der anderen Seite her nähert sich ein zweites Pferd und geht auf dich zu. Apollo und Aphrodite sind die Namen der Pferde.. scheint wichtig zu sein. Die Namen drängen sich auf und leuchten in bunter Schriftfarbe am Himmel über euch. Dann lass uns später nachschauen, was diese Namen bedeuten und wofür sie stehen.

Du steigst ab und umarmst den Apollo. Die Umarmung ist kraftvoll und stärkend. Es fühlt sich nach „ankommen zu hause“ an.

Wohlig, warm geborgen. Sicher.

Diese Umarmung und die Energie des Pferdes allein enthält sooo viel Kraft und Wärme und Geborgenheit. Du spürst, dass dir hier nichts mehr geschehen kann. Du bist sicher und geborgen und voller Liebe und Licht.

Auch die letzten Schatten und trüben Gedanken werden erhellt und können durch diese Helligkeit gar nicht mehr dunkel auf dich einwirken. Die Umarmung von diesem EngelwesenPferd wirkt auf allen ebenen deines Seins und entzieht jeglichen Schatten das Dunkel scheinende.. jeder trübe Gedanke wird von hellem Licht erhellt und durchflutet und umgewandelt, transformiert. Das letzte Stück Melancholie und Traurigkeit wird jetzt umhüllt.

Der letzte Fetzen Trauer, der noch von der letzten Reise übrig geblieben ist, darf sich jetzt verabschieden.

(ich nehme wahr, wie alte Gedankenmuster in Himmel ziehen und sich auflösen – alte Glaubenssätze schweben in den Himmel empor und formulieren sich neu um, klären sich... lüften und lichten sich. Transformieren... )

Ja die Glaubenssätze und alte verstrickte Muster scheinen grad bei vielen jetzt in dieser Zeit zutage zu kommen. Sich aufzulösen zu enttarnen, entlarven und neu umdenkt und neu gesehen werden. ..

so auch deine. Du musst nichts dafür tun , entspann dich nur, und lass geschehen. Es geschieht jetzt von allein.. )

 

Die Sonne scheint hell und warm

da hinten ist ein Nussbaum. Walnüsse...

er wirft viel Schatten ab und du beschließt, dich darunter zu setzen, damit auch die Pferde sich ausruhen können.

(Hinweis: iss Wallnüsse, sie werden dir gut bekommen - / Es sei denn, du hast eine Nussallergie – diese schauen wir uns ggf. in einer andern „heilsamenSeelenreise“ an und kümmern uns darum – zum Thema „Allergie“ komm ich dann anderweitig zurück)

 

Violette goldene und türkis farbene wunderschöne Kissen und Decken liegen für dich bereit auf dem Boden.

Die Kissen sind mit diesen wunderschönen indischen Stoffen umhüllt mit Stickereien, Glitzerpailletten, Mini Spieglein und Perlen bestickt.

Es glitzert und funkelt so richtig schön.

Hie und da erscheint Regenbogenlicht vom einstrahlen und aufeinanderprallen und spiegeln der Sonnenstrahlen mit den bunten Stoffen und Spieglein – es tanzt und funkelt fröhlich umher.

. Ein wunderschönes Lichtspiel findet statt und die Regenbogenfarben bahnen sich einen Weg zu dir über dich und tun ihr Ding...

 

sanft und wie nebenbei bahnen sie sich zu deinen Chakren,

Meridianen, Nervenbahnen und geben hie und da wo s grad noch anfällt die nötigen Impulse rein.

Das tut gut.

Und es geschieht wie nebenbei.

Deine Chakren werden nochmal gereinigt, geklärt, ausgeglichen und gestärkt. .

Die Pferde essen genüsslich von den Walnüssen... sie essen sie samt der grünen Schale.. es sieht lustig aus, wie sie mit ihren Pferdemäulern kauen und beißen.

 

zwischendurch wiehern die Pferde vergnügt vor sich hin und schütteln ihre wunderschönen Mähnen.

 

Du lehnst dich an den Baum und schon ertönt ein Rauschen aus seinen Ästen und Zweigen.

Er hat dir was mitzuteilen:

„hallo meine Liebe,

Lass uns heute einfach nur ausruhen und Friede tanken.

Ruhe und Frieden.

Ich sehe dass du manchmal noch immer mit schmerzenden Gedanken zu kämpfen hast.

Die Trauer und die Verletzungen noch nicht ganz verheilt sind.

Lass mich sie dir jetzt ein für alle mal wegnehmen.

Sie brauchen dich nicht mehr quälen. Du darfst aufhören, dich mit Selbstzweifeln und quälenden Gedanken unglücklich machen.

Lass die Sonne in dein Herzen lass Friede und Freude in dein Herz und geniess einfach nur noch was es zu genießen gibt.

Sorge für ein wenig Ausgewogenheit in Sachen Essen und Trinken, versuch immer mal die eine oder andere Balance Übung zu machen und gut ist.

Tu dir nichts an, was du nicht magst und was dir nicht gut bekommt.

Mach dir keine Sorgen um deine Kinder. Es ist nicht nötig. Es geht ihnen allen gut. Sie sind „gut geraten“ und sie finden ihren Weg. Der eine früher, der andere später. Sie haben alle ihre Lebensaufgaben mitgebracht und dazu waren sie bei dir genau am richtigen Ort. Auch wenn es harte Zeiten waren. Schüttel die Erinnerungen daran ab. Denk nicht mehr dran. Es ist alles längst vorbei. Ihr seid alle in Sicherheit und auch deine Kinder sind es. Lass den letzten Zorn und Groll auf alle die euch nicht gut getan haben los. Klammer dich nicht daran fest. Es hilft dir nicht es schadet dir nur.

Denk nicht mehr an sie. Es ist vorbei -

du wirst ihnen in dieser Form nie wieder begegnen.

Die Macht und Kraft und giftigen Verbindungen, die sie mitgebracht haben sind jetzt ausgelöscht und existieren nicht mehr und können dir nicht s mehr anhaben. Du bist beschützt und niemand kann dir mehr was böses. Ihre Kräfte sind kraftlos, nicht mehr vorhanden.

Blockiert und weitgehend aufgelöst. Sie existieren nicht mehr in ihren menschlichen Körpern. Hier lass mich dich noch mal einhüllen in einen tiefen dicken Schutzmantel. So dass du fühlst, dass dir wirklich niemand mehr was anhaben kann. Und lass mich nochmal die letzten zweifelnden kritisierenden Gedanken aus dir holen. Sie sollen dich nicht mehr quälen und bedrücken und schwächen.

 

ein Lichtkreis erscheint um dich herum und hüllt dich ein. Viel goldene Schutzfarbe und grün die Farbe der Heilung mischt sich mit ein. Und lila.. wunderschön sieht dass aus, wie bei dem Planeten Saturn.

 

Aus den Ästen des Walnussbaumes ertönt jetzt wieder dieses beruhigende eindringliche und zugleich sanfte Flüstern:

 

„fühle: dieser Lichtkreis gibt dir

Sicherheit und Stabilität,

Heilung auf allen ebenen deines Seins

und viel viel Schutz.

So dass wirklich jetzt gar nicht s mehr fremdes auf dich einwirken kann. Du bist geschützt vor Fremdenergien und alles was nicht gut für dich ist prallt ab jetzt kraftvoll von dir ab“ .

 

Der Lichtnebel kreist jetzt nicht mehr um Dich, sondern schmiegt sich jetzt an deinen Körper und um schmiegt ihn wie ein breiter dicker „Nierengürtel“. /Nierenwärmeband. Die Energien dringen über dein Haut in deine Zellen und in dein System und tun da ihre Wirkung. Umhüllen jede Zelle, jede Faser deines Körpers und umgeben Dich mit dieser tiefen eindringlichen Schutzenergie.

„so meine Liebe . Jetzt bist du noch mehr geschützt und noch mehr gestärkt. Nichts von außen kann mehr negativ auf Dich einströmen. Du bist jetzt gut geschützt und sanft „gepanzert“..

 

trink weiterhin viel Wasser. Immer wieder. Das hält dich in Fluss. Ansonsten darfst du einfach gut mit dir sein und dir weiterhin gutes tun.

Geniesse die Sonne, wenn sie da ist. Und behalte noch die warmen Kuscheldecken parat für die kälteren Tage die es in dieser Jahreszeit doch auch immer gibt.

 

Geh raus wenn du magst und schau dir die Blümlein an wie sie blühen und sprießen. Beobachte das Frühlingserwachen und nimm davon mit in deinem Herzen. Denk an die Worte der letzten Reise und sei gut mit dir. Lass die Trauer ziehen und wisse um den Kraftakt des Frühlingserwachens.

 

Lass dir schmecken, was dir schmeckt. Gönne dir genussvoll auch das, was als „ungesund“ verurteilt wird.. mach dir keine Sorgen darüber.

Bisschen naschen darf immer mal sein.

Tu es mit Freude und Genuss, dann kann es dir nichts anhaben.

 

Dann geh raus, wenn du magst. Achte dich auf vorüberziehende Gespräche und den Stimmen deiner Sitznachbarn im Bus, Zug, Restaurant, auf der Parkbank... wo immer du bist..

Manchmal wirst du Worte hören und auf Gespräche stoßen, die auch mit dir zu tun haben. Sei achtsam. Höre hin und nimm dir mit, was an dich gerichtet scheint .. lass auf dich wirken.

 

Schau in den Himmel und siehe wie ich dir manchmal zuwinke. Achte auf die Herzen denen du begegnest in welcher Form auch immer...

das bin ich und die unendliche allumfassende Liebe alles Seins.... rufe mich, wenn du mich brauchst. Ich bin immer für dich da . Ich lass dich nie allein. Fühl dich geborgen und umhüllt. Und jetzt lass uns noch ein wenig ruhen."

 

So liegst du jetzt eine Weile ruhend da. Gemütlich geborgen eng verbunden .Ein wenig ein-gedöst bist du. Der kurze Schlaf hat gut getan.. (Hinweis: mach öfter ein Nickerchen wenn dir danach ist. Wann immer du müde bist, gönne dir ein Nickerchen und erhole dich. Manchmal zeigen sich auch in den Träumen Botschaften.. kannst du sie erkennen?)

 

und wieder ist eine Weile vergangen.

Deine Chakren sind jetzt harmonisiert und in der angenehmst möglichen Schwingung für dich.

 

und es wird jetzt Zeit, zu gehen.

 

Du stehst langsam auf und umarmst den Nussbaum noch lange zum Abschied.

 

Dann erscheint vom Himmel ein langes Seil.. eine Schaukel.. Die Schaukel wird dich in dein Alltagsbewusstsein zurück bringen.

 

Setz dich drauf und lass dich nach hause schwingen...

Du winkst mir lachend über die Schulter zurück

deine Haare wehen mit und dein Gewand flattert lustig daher.

Schön sieht das aus. So vergnügt , verjüngt und erfrischt.

 

Danke für dein Vertrauen

 

danke für diese schöne Reise

schön dass du da warst

 

Ich geh jetzt auch in mein hier und jetzt zurück und bedanke mich von herzen Herzensgrüsse und Namaste

 

Deine Luna